Medizinische Geräte - Medizinische Geräte Shop
evoStim E für Inkontinenz /FES/EMG-Biofeedback/ETS
Beschreibung
Zubehör
Herunterladbar
Bewertungen

evoStim E für Inkontinenz /FES/EMG-Biofeedback/ETS

1 Bewertungen
auf Lager
Preis beinhaltet: evoStim® Gerät, Verbindungskabel, Referenzkabel, PerisPhhera-O Vaginalsonde, 4 selbstklebende Elektroden 50 x 50 mm, 3 x AAA-Batterien, Kunststoffschlüssel für Batteriefach, Ständer
€ 449
auf Lager
1 andere als Sie sehen dieses Produkt.
Beschreibung
Zubehör
Herunterladbar
Bewertungen

evoStim E ist ein fortschrittlicher Dammstimulator mit einem Elektrostimulationskanal und einem EMG-Biofeedback-Kanal. evoStim E ermöglicht mühelose Behandlungen der Beckenbodenmuskulatur durch Dammstimulation, eine aktive Erholung der Beckenbodenmuskulatur durch EMG-Biofeedback und ein erneutes Training und eine erneute Ausbildung der Beckenbodenmuskulatur durch EMG-getriggerte Stimulation (ETS).

Funktionell fortschrittlich, aber einfach und intuitiv zu bedienen, eignet sich das evoStim E sowohl für den professionellen Einsatz in Kliniken als auch für den persönlichen Gebrauch zu Hause.

evoStim E Überblick

evoStim E ist ein fortschrittliches EMG-, ETS- und STIM-Therapiegerät für alle Arten von Inkontinenz bei Männern und Frauen. Die in das evoStim E integrierte IntelliSTIM-Funktion steuert automatisch die Stimulationsparameter, um die Anwendung zu vereinfachen und eine angemessene Stimulationsanwendung für optimale therapeutische Ergebnisse zu gewährleisten. Darüber hinaus können professionelle Anwender die Stimulationsparameter manuell anpassen/bearbeiten, um auf die spezifischen Bedürfnisse der Patienten einzugehen.      

evoStim E liefert elektrische perineale Stimulation, EMG und ETS durch oberflächliche Anwendung von selbstklebenden Hautelektroden oder intern mit vaginalen oder analen Sonden.

Perineale Stimulation mit evoStim E

Perineale Stimulation: evoStim E verfügt über die fortschrittliche IntelliSTIM-Funktion, d. h., wenn der Benutzer die Frequenz einstellt, werden alle anderen Stimulationsparameter automatisch auf die für die gewählte Frequenz geeigneten Werte eingestellt, wodurch dem Benutzer eine unendliche Anzahl von perinealen Stimulationsprogrammen für Stressinkontinenz, Dranginkontinenz, gemischte Inkontinenz und Schmerzlinderung geboten wird.

Jedes Programm verfügt über voreingestellte und optimierte Parameter, der Benutzer kann jedoch einen oder mehrere Parameter ändern, mit Ausnahme der Impulsbreite, die automatisch festgelegt wird.  

  • URGE Inkontinenzprogramm: Voreingestellte Parameter: Frequenz: 10 Hz (einstellbar von 1 - 20). Impulsbreite: 200 µs. Dieser Frequenzbereich führt nicht zur Ermüdung der Muskeln, daher gibt es keine Ruhephasen.
  • STRESS-Inkontinenzprogramm: Voreingestellte Parameter: Frequenz 50 Hz. Impulsbreite 250 µs. Aktionszeit: 2 Sekunden. Ruhezeit: 4 Sekunden. Die Frequenz während der Ruhezeit beträgt 3 Hz. Die Frequenz von 3 Hz hat eine entspannende Wirkung auf den Beckenboden.
  • MIXED-Inkontinenzprogramm: Voreingestellte Parameter: Frequenz 35 Hz. Impulsbreite 200 µs. Einwirkzeit: 3 Sekunden. Ruhezeit: 6 Sekunden. Die Frequenz während der Ruhezeit beträgt 5 Hz. Die Frequenz von 5 Hz hemmt wirksam die Funktion des Blasenmuskels (d.h. des Detrusors) und ist daher ein wirksamer Bestandteil der Behandlung der Dranginkontinenz.
  • PAIN-Programm: Eingestellte Parameter: Frequenz 70 Hz. Pulsbreite 50 µs.

Für beste therapeutische Ergebnisse, die mit elektrischer perinealer Stimulation erzielt werden können, liefert das evoStim E eine symmetrische zweiphasige Wellenform, die mit internen Sonden mit Ringelektroden kompatibel ist, und eine alternierende zweiphasige Wellenform für interne Sonden mit Seitenelektroden.

Die Dauer der perinealen Stimulationsprogramme ist auf 30 Minuten voreingestellt, kann aber in 5-Minuten-Schritten von 5 bis 60 Minuten angepasst werden. Alternativ kann auch eine kontinuierliche Stimulation gewählt werden.

EMG Biofeedback mit evoStim E   

EMG Biofeedback (Perineales Biofeedback): EMG steht für Elektromyographie. EMG ist ein aktives therapeutisches Verfahren in Echtzeit, das willkürliche Muskelkontraktionen und -entspannungen misst und sie visuell in Diagrammen und akustisch in Tönen oder Geräuschen wiedergibt. Das therapeutische Ziel der EMG ist die willentliche Kontrolle der Beckenbodenmuskulatur. Die visuellen und akustischen Darstellungen von Kontraktionen oder Kontraktionsniveaus haben eine stark motivierende Wirkung auf die Patienten.

Typen des EMG-Muskeltrainings

  1. Recruiting Biofeedback: Der Patient hat Schwierigkeiten, die Beckenbodenmuskulatur zu finden (d.h. zu "rekrutieren"). Das Kontraktionssignal ist schwach und erreicht nicht die Zielschwelle. Der Patient versucht, die Muskeln wiederholt zu kontrahieren und einen effektiven Weg zu finden, die Muskelfasern des Beckenbodens zu "rekrutieren", um zu stärkeren Kontraktionen beizutragen.
  2. Training Biofeedback: Der Patient hat eine schwache Beckenbodenmuskulatur und zeigt Probleme bei deren Kontrolle, z. B. ist er nicht in der Lage, die Muskeln bei einer plötzlichen Veränderung des Drucks im Unterleib (z. B. Husten oder Niesen) rechtzeitig zusammenzuziehen. Das EMG leitet den Patienten an, mehrere Kontraktionen mit zunehmender Stärke auszuführen, wobei der Patient durch visuelle und akustische Reize motiviert wird.
  3. Relaxing Biofeedback: Der Patient erlebt sowohl unwillkürliche Kontraktionen der Beckenbodenmuskulatur als auch gleichmäßige Kontraktionen. Ziel der Behandlung ist es, eine freiwillige Entspannung der Muskeln zu erreichen.

Parameter des Biofeedback-Programms: End of Scale 20 µV (editierbar). Kontraktionszeit (Aktion) 8 Sekunden. Ruhezeit 8 Sekunden. Art der visuellen Rückmeldung 20 konzentrische Kreise Ziele (editierbar auf 40 Linien Balkendiagramm. Akustische Rückmeldung 2 KHz Ton für niedrige Kontraktion bis 20 Hz für volle Kontraktion. Während der Aktion leuchtet das LCD-Display des Geräts gelb, während der Ruhezeit grün. Die Sitzungsdauer ist auf 30 Minuten voreingestellt.

EMG-Biofeedback nutzt die winzigen Signale, die von den Dammmuskeln während der freiwilligen Kontraktionen erzeugt werden. EMG-Biofeedback kann mit internen vaginalen oder analen Sonden oder extern mit selbstklebenden Oberflächenelektroden angewendet werden. EMG-Biofeedback erfordert auch das Anbringen von Referenz-Hautelektroden, die elektrische Interferenzen aus der Umgebung unterdrücken.

Die EMG-Werte werden auf einem linearen Balkendiagramm oder auf einem Diagramm mit konzentrischen Kreisen auf einem hintergrundbeleuchteten LCD-Display angezeigt. Ziel ist es, dass die Patienten alle 40 Segmente des linearen Balkendiagramms oder alle 20 Kreise aktivieren. Das EMG-Biofeedback ist keine Alternative zur Dammstimulation, sondern eine ergänzende Behandlung, die vor allem für Patienten mit schwacher Beckenbodenmuskulatur angezeigt ist, die ihren Beckenboden bei einem plötzlichen Anstieg des Drucks im Bauchraum (z. B. beim Husten, Niesen, Laufen, Joggen oder Heben usw.) nicht ausreichend kontrollieren können. Das technologisch fortschrittliche evoStim E ermöglicht eine einfache Verabreichung von EMG-Biofeedback. Bitte beachten Sie, dass das evoStim E für das EMG-Biofeedback an beliebigen Skelettmuskeln geeignet ist. Hier ist es am besten, ein lineares Beutelgrafik-Feedback zu wählen. Für das EMG der Beckenbodenmuskulatur ist das beste visuelle Feedback das Concentric Cycles Target, da der zentrale Kreis visuell den Verschluss einer Öffnung darstellt, der durch Muskelkontraktionen erreicht wird.        

ETS (EMG getriggerte Stimulation oder Evozierte Stimulation) mit evoStim E

ETS (EVO): ETS steht für "EMG-getriggerte Stimulation". ETS wird auch 'evozierte Stimulation' (EVO) oder 'kognitive Muskeltraining' genannt. Das ETS-Programm = EVO-Programm nutzt sowohl Biofeedback (d.h. aktive Muskel-Redukation) als auch Elektrostimulation (d.h. passive Muskel-Redukation).

Das E EVO-Programm von evoStim erfordert eine freiwillige Muskelkontraktion durch den Patienten/Anwender, die den Aktions-/Ruhezyklus der elektrischen Stimulation auslöst. Das während der Kontraktion gewonnene EMG-Signal ist direkt proportional zur Kontraktion des Beckenbodenmuskels und wird in µV gemessen. Die Auslöseschwelle ist auf 8 µV voreingestellt, kann aber auf ein gewünschtes Niveau geändert werden. Der Schwellenwert ändert sich auch automatisch nach jeweils 3 gültigen freiwilligen Kontraktionen. Der letzte Schwellenwert, der während einer Sitzung erreicht wurde, wird automatisch gespeichert und dient als Startschwelle für die nächste Sitzung.

EVO-Programm: Voreingestellte Parameter: Frequenz 35 Hz. Impulsbreite 350 µs. Aktionszeit 3 Sekunden. Ruhezeit 8 Sekunden.          

Die vorhandene Muskelkraft des Patienten, die Bereitschaft zum Training und die Ausdauer bei der Verbesserung der Schwellenwerte machen das EVO-Programm interessant, motivierend und effektiv im Streben nach funktioneller Erholung der Beckenbodenmuskulatur.               

evoStim E technische Daten

  • Erweitertes EMG ETS STIM
  • Ein Elektrostimulationskanal und ein EMG-Kanal
  • Geeignet für den Einsatz in Kliniken und für den Heimgebrauch
  • Mit automatischer IntelliStim-Funktion
  • Batteriebetrieben, kompakt und tragbar
  • Intuitiv und einfach zu bedienen
  • Stimulationsleistung: 1 bis 99 mApp in Schritten von 1 an einer Standardlast von 1KΩ mit einer Impulsbreite von 200 µs
  • Frequenz: einstellbar von 1 bis 150 Hz (± 5% des E.O.S.)
  • Frequenz in Ruhe: -3 bis 5 Hz (± 5% des E.O.S.)
  • Pulsbreite: automatisch eingestellt zwischen 50 und 400 µs in Schritten von 10 µs (± 5% des E.O.S.)
  • Wellenform: wählbar zwischen zweiphasig symmetrisch und zweiphasig symmetrisch alternierend
  • Anstiegs-/Abfallzeit: 0.3 bis 1 Sekunde (automatisch angepasst)
  • Plateauzeit: 1 - 60 Sekunden in 1-Sekunden-Schritten (± 1% der E.O.S.)
  • Ruhezeit: 0 bis 60 Sekunden in 1-Sekunden-Schritten (± 1% der E.O.S.)
  • Sitzungsdauer: einstellbar zwischen 5 bis 90 Minuten in 5-Minuten-Schritten oder kontinuierlich
  • Biofeedbackskala (E.O.S): wählbar zwischen 2-4-8-12-16-20-24-32-40-50-60-70-80-90-100-120-140-160-180-199 µV
  • Versorgungsspannung: 4,5 V, 3 x Alkaline AAA-Batterien (LR03)
  • Batterielebensdauer: 20 Stunden im Durchschnitt
  • Betriebsbedingungen: 5 bis 40° C; Luftfeuchtigkeit: 15 - 93%; Atmosphärischer  Druck: 700 hPa bis 1060 hPa
  • Abmessungen: 73 x 147 x 25 mm
  • Gewicht: 200 g (einschließlich Batterien)
  • CE-Zeichen Medizinprodukt (CE0051)

Kontraindikationen, Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisung vor dem Gebrauch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen auf
  • Beachten Sie die Kontraindikationen und befolgen Sie die in der Gebrauchsanweisung aufgeführten Empfehlungen
  • Beraten Sie Ihren Arzt, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie für eine TENS-Therapie geeignet sind
  • Nicht während der Schwangerschaft verwenden
  • Nicht verwenden, wenn Sie einen Herzschrittmacher tragen oder unter schweren Herzrhythmusstörungen leiden
  • Nicht verwenden, wenn Sie an Epilepsie leiden
  • Nicht anwenden bei Nierenerkrankungen, Infektionen der unteren Harnwege, Tumoren, Restharn nach dem Urinieren von mehr als 100 ml und vesikoureteralem Reflux
  • Nicht anwenden bei Kindern unter 12 Jahren, nur unter ärztlicher Aufsicht
  • Nicht verwenden, wenn Sie empfindlich auf elektrische Stimulation reagieren

evoStim E EMG ETS STIM - ein perfektes EMG ETS STIM für Fachleute in Kliniken und für den persönlichen Gebrauch zu Hause!

Zubehör

  • Használati útmutató evoStim E készülékhez
    Mielőtt a készüléket használni kezded, tanulmányozd át alaposan a használati útmutatót! Az eszköz funkcióinak és a működtetés módjának megismerése és megértése után tudod kihasználni azokat a funkciókat, melyekért az eszközt megvásároltad.